WordPress ist weltweit die beliebteste Blog Software. Mit dem einfach zu bedienenden Content Management System (CMS), inzwischen weit ausgereiften Software können Sie sich nicht nur bloggen, sondern sich auch eine professionelle Internetpräsenz gestalten.

Auf die ständig steigende Beliebtheit von WordPress haben inzwischen auch die meisten Webhosting Anbieter reagiert und bieten Ihnen spezielle Hosting Pakete für WordPress Projekte an.

In diesem Artikel möchte ich daher auf die Vor- und Nachteile solcher WordPress Hosting Pakete eingehen und ein paar Tipps zu der Auswahl des richtigen Hosters geben.

Vor- und Nachteile von speziellem WordPress Webhosting

Spezielles WordPress Hosting zeichnet sich dadurch aus, dass das Hosting-Paket speziell für Sie als WordPress-Anwender entwickelt wurde. Diese Hosting-Pakete werden von den Anbietern in der Regel unter der Bezeichnung Bloghosting-Paket oder ähnlichen angeboten.

Die Mehrzahl der Anbieter, die Ihnen spezielle WordPress Hosting Pakete anbieten, hat Ihre Webserver bestens auf die Bedürfnisse der beliebten CSM-Software angepasst. Speziellen WordPress Angebote bieten Ihnen zahlreiche Vorteile, beispielsweise die sogenannte 1-Klick-Installation von WordPress, automatische Plugin-Updates, wichtige Apache-Module und speziellen Webserver-Cache.

Zwar ist für die Installation von WordPress mehr als nur ein Klick erforderlich, bis WordPress installiert ist, nach dem Einrichten können Sie jedoch sofort mit dem Bloggen oder der Gestaltung Ihrer Webseite beginnen und sich darauf verlassen, dass bereits alles so voreingestellt ist, dass WordPress auf Ihrem Hosting-Paket optimal läuft.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sich um die Wartung nicht zu kümmern müssen. Viele Dinge werden inzwischen automatisiert von WordPress erledigt, um alles Weitere kümmert sich Ihr Hosting-Anbieter. Damit Ihr Blog oder Ihre Webseite vor Bedrohungen aus dem Netz geschützt ist, werden Updates für Plugins und Themes automatisch eingespielt.

Sehr viele Hoster bieten Ihnen darüber hinaus ein kostenlosen Testzugang für einen bestimmten Zeitraum an, damit Sie WordPress in aller Ruhe ausprobieren und die im Hosting-Paket enthaltenen Leistungen in aller Ruhe und ohne finanzielles Risiko testen können.

Preislich muss man jedoch für ein solches WordPress Hosting meist ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Die Hoster lassen sich die optimierten Webserver natürlich gerne gut bezahlen und das ist der einzige Nachteil an diesen speziellen Angeboten.

Tipps zur Auswahl eines WordPress Hosting Pakete

Da Ihnen inzwischen viele Hoster spezielles WordPress-Hosting anbieten, sollten Sie bei der Auswahl die nachfolgenden Kriterien beachten, um Enttäuschungen vorzubeugen.

Alle Anbieter versprechen Ihnen in der Werbung, dass ihre Server superschnell, zuverlässig und Ihre Hosting-Angebote unschlagbar preiswert sind. Damit Sie WordPress überhaupt hosten können, muss ein geeignetes Webhosting Paket bestimmte Mindestvoraussetzungen erfüllen. Von der Werbung sollten Sie sich nicht blenden allein, was beim WordPress Hosting allein zählt, ist die Leistung.

Achten Sie bei der Auswahl des Anbieters unbedingt darauf, dass Sie sich den Server nicht mit zu vielen weiteren Kunden teilen müssen. Je mehr Zugriffe auf den Server erfolgen, um so langsamer wird dieser. Obwohl es auch für Laien nicht schwierig ist, WordPress manuell zu installieren, können Probleme auftreten. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen und sofort loslegen wollen, sollten Sie sich für einen Hoster entscheiden, der Ihnen die komfortable 1-Klick-Installation anbietet.

Wenn Sie WordPress selbst installieren wollen, finden Sie im Internet zahlreiche verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Einige Hoster bieten Ihnen gegen ein geringes Entgelt an, die CMS-Software für Sie zu installieren. Je nach dem, welche Ansprüche Sie haben, sollten Sie WordPress nicht einfach bei einem beliebigen Anbieter listen. Spezielles WordPress-Hosting bedeutet, dass auf dem Paket keine sonstige Software läuft.

Weiterhin sollten Sie auf den angebotenen Support, Backups, Sicherheit, ausreichenden Speicherplatz, Flexibilität und Performance achten.